Tipps

Bei Jobtalks 2.0 hast du gelernt, wie du das Internet für deine Berufswahl und die Jobsuche nutzen kannst – jetzt liegt es an DIR, die Tipps umzusetzen! Bist du startklar? Los geht’s!

Die wichtigsten Jobtalks 2.0-Tipps:


Finde heraus, was dich interessiert!

Du weißt noch nicht so recht, was du einmal beruflich machen willst? Entdecke deine Fähigkeiten und Interessen und finde dazu passende Berufe – das Internet liefert dir dazu eine Fülle an Infos und Hilfestellungen. Sicherlich hast auch du bald deinen Traumberuf gefunden!

Baue dir eine digitale Identität auf und pflege sie!

Das Internet ist ein super Ort, um die eigene Persönlichkeit auf vielfache und kreative Art und Weise zu präsentieren. Bedenke aber: Das Internet hat ein langes Gedächtnis. Einmal online gestellte Inhalte lassen sich meist nur schwer wieder entfernen und könnten dir später einmal ganz schön unangenehm sein.

Überprüfe regelmäßig, was über dich im Netz steht!

Viele Personalverantwortliche überprüfen ihre Bewerber im Internet. Was würden sie bei dir finden? Kontrolliere z.B. mit Hilfe von Personensuchmaschinen, was es zu deinem Namen online gibt. Solltest du auf etwas Unangenehmes stoßen, kümmere dich um die Löschung!

Schütze deine Privatsphäre!

Nicht jeder muss alles von dir wissen und sehen. Nutze die Privatsphäre-Einstellungen in Sozialen Netzwerken, um deine privaten Inhalte und Fotos z.B. nur deinen Freunden zugänglich zu machen.

Suche deinen Job im Internet!

Über Online-Stellenmärkte lassen sich zielgerichtet Jobs, Praktika und Lehrstellen in deiner Region finden. Auch auf vielen Unternehmenswebseiten gibt es interessante Karriereangebote. Für dich ist die Jobsuche im Web immer kostenlos – die Stellenausschreibungen werden von den Unternehmen bezahlt.

Sei online aktiv und ein Job kann dich finden!

Unternehmen suchen auch aktiv nach neuen Mitarbeiter/innen im Netz. Fällst du durch dein Profil oder interessante Online-Aktivitäten auf, findet vielleicht der Job dich! Nutze das Internet auch dazu, um wertvolle berufliche Kontakte zu knüpfen.

Informiere dich über deinen zukünftigen Arbeitgeber!

Für eine erfolgreiche Bewerbung und die spätere Arbeitssituation ist es nicht nur wichtig, deine Fähigkeiten zu kennen, sondern auch möglichst genau über das Unternehmen Bescheid zu wissen, bei dem du dich bewirbst. Dursuche im Internet die verschiedensten Kanäle und mach dir ein möglichst umfassendes Bild!

Nicht alles ist wahr!

Sei misstrauisch bei Behauptungen, die du im Netz findest. Oft ist nicht klar, woher die Infos stammen und man weiß nie, ob jemand wirklich der ist, der er oder sie vorgibt zu sein. Überprüfe Infos daher besser mehrfach!

Bewerbung: Wer bist du und was kannst du?

Überlege dir, was neben deiner Ausbildung und Berufserfahrung noch erwähnenswert für deine Bewerbung sein könnte. Bist du in einem Sportverein aktiv? Spielst du ein Instrument? Führst du ein Fotoblog? Warst du einmal Klassensprecher/in? Jede zusätzliche Erfahrung macht dich interessanter, solange sie zum jeweiligen Tätigkeitsfeld passt, für das du dich bewirbst.

Baue dein e-Portfolio auf!

Wenn du deine Tätigkeiten und Erfahrungen online dokumentierst, wird deine Bewerbung einzigartig. Dazu können zählen: Schulprojekte, private Online-Projekte, eigene Webseiten und Blogs, Profile in Sozialen Netzwerken, Online-Fotogalerien, Twitter-Accounts u.v.m.

Viel Erfolg für deine berufliche Zukunft!